Inhalt

Museumsbummel in Husum

Mit dem Rufbus können nicht nur die zentralen (Bus-)Bahnhöfe in Nordfriesland angesteuert werden – auch viele interessante Ausflugsziele sind schnell erreicht. Jeden Monat stellen wir Ihnen eines dieser Ziele vor.

Ziel des Monats: November 2021


Der November präsentiert sich Grau in Grau? Auf geht’s nach Husum mit seinen bunten Giebelhäusern und kleinen Geschäften, die den malerischen Binnenhafen säumen. Und bei Nieselregen und Wolkenbruch? Ab ins Museum! Denn auch hier hat Husum eine facettenreiche Landschaft zu bieten. Wir haben einige besondere Tipps für Sie zusammengestellt.

Das Nordfriesland Museum. Nissenhaus, unweit des Husumer Bahnhofs entfernt, zählt zu den traditionsreichsten Museen an der schleswig-holsteinischen Westküste. Von Sturmfluten über Deichbau bis hin zum Mythos Rungholt erzählt die vielseitige wie kurzweilige Ausstellung über das Leben am und mit dem Meer. Große und kleine Besucher können sich dienstags bis sonntags von 11.00 bis 17.00 Uhr trockenen Fußes auf die Reise entlang der nordfriesischen Küste machen.

Im Storm-Haus in der Wasserreihe – von November bis März am Dienstag, Donnerstag und Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet – begibt man sich auf die Spuren des berühmtesten Sohns der Stadt: Von 1866 bis 1880 bewohnte Theodor Storm mit seiner Frau und seinen Kindern das alte Husumer Kaufmannshaus, das heute zu den bekanntesten Dichterhäusern im deutschsprachigen Raum gehört. Neben dem original erhaltenen Wohn- und Arbeitszimmer, dem „Poetenstübchen“, widmet sich eine spannende Dauerausstellung dem Leben und dem Werk des Dichters.

Wo kann ich Seehunde sehen? Welche Vögel lassen sich wann im Wattenmeer beobachten? Und warum ist das Wattenmeer Nationalpark und Weltnaturerbe? Antworten auf diese und viele weitere Fragen rund um die einzigartige Wattenmeerregion erhalten Sie im NationalparkHaus Husum direkt am Binnenhafen. Dazu gewährt ein großes Aquarium tolle Einblicke in die Unterwasserwelt der Nordsee – im Fühlbecken hingegen kommt man den Wattbewohnern so nah wie nirgends. Das NationalparkHaus Husum ist montags bis samstags von 10.00 bis 17.00 Uhr und sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Wer sich schon ein wenig auf die Adventszeit einstimmen möchte, dem ist der Besuch des Weihnachtshauses – geöffnet täglich von 11.00 bis 17.00 Uhr – im Westerende ans Herz zu legen. Auf 300 Quadratmetern sind hier in der liebevoll aufbereiteten Ausstellung einige tausend Exponate zu bestaunen. Tauchen Sie in die Geschichte des Weihnachtsfestes ein und lassen Sie sich zu zauberhafter Dekoration inspirieren!

Apropos Weihnachten: Ab 22. November lädt der stimmungsvoll beleuchtete Husumer Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz rund um den Tine-Brunnen zum Stöbern entlang der kleinen Buden und zum geselligen Ausklang mit gebrannten Mandeln, Glühwein und Klönschnack ein.

Viele weitere museale Erlebnistipps sowie die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie unter www.husum-tourismus.de.

Das Stadtzentrum erreichen Sie bequem und umsteigefrei mit dem Rufbus aus dem Husumer Umland. Der Ein- und Ausstieg ist direkt an der Haltestelle Husum Marktplatz möglich. Zusätzlich kommen Sie auch mit den Regionalbuslinien ab der Haltestelle Husum ZOB einfach an Ihr Ziel.

Hier gehts zum Fahrplan